exocad CAD-Software

Die passende Software exocad CAD-Software für ihren i3Dscan

exocad CAD-Software

Die passende Software exocad CAD-Software für ihren i3Dscan

Im CAD-Bereich wird die i3Dscan Serie ohne Einschränkungen durch die exocad-Software voll unterstützt. Neben den Standardindikationen wie Kronen, Brücken und Teleskopen sind in dieser auch erweiterte Funktionen wie virtuelle Artikulatoren, direkt verschraubte Implantatbrücken/-stege, einteilige individuelle Abutments, Aufbissschienen, etc. verfügbar. Ein weiterer Vorteil dieser Kombination ist die völlige Offenheit, da weder für den Scanner noch für die exocad-Software Lizenzgebühren anfallen.

exocad als dentale CAD-Software ist die ideale Ergänzung zu unserern Scannern. Sie orientiert sich exakt an dem zahntechnischen Arbeitsablauf zur Konstruktion von Zahnrestaurationen. Dadurch findet auch der ungeübte Anwender leichten Zugang in die digitale Zahntechnik. exocad wurde in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Zahntechnikern und Softwarespezialisten entwickelt. Die ergonomische und wizard-geführte Benutzeroberfläche lässt sich leicht dem Können des Anwenders anpassen und findet somiteine hohe Akzeptanz sowohl bei Einsteigern als auch bei bereits digitalen Experten.

Vom Designen eines einfachen Käppchens, über die Konstruktion einer großspannigen, anatomisch reduzierten Brückenkonstruktion, bis hin zur anspruchsvollen
implantatgetragenen Restauration, führt exocad leicht und zeitsparend zum idealen Ergebnis. Durch das Scannen eines Registrates, WaxUps oder Situationsmodells wird die Basis für eine optimale Konstruktion gelegt. Die Position artikulierter Modelle wird mit dem ScanFixator aus dem physischen exakt in den virtuellen Artikulator übertragen. Nach Nutzung eines Gesichtsbogens übergibt das patentierte Verfahren die patientengenaue Kondylenposition präzise an die CAD-Software.

 

Highlights

  • alle gängigen Indikationen und Funktionen
  • vorgefertigte Konfektionskronen (pritidenta®)
  • fotorealistische Darstellung der Konstruktion in Echtzeit
  • spiegeln vorhandener Zähne in die laufende Konstruktion
  • anatomische Käppchen, Kronen, Brücken, Teleskope, Inlays/Onlays/Veneers und Abutments
  • umfangreiche kostenfreie Implantatsystembibliothek (auch für präfabrizierte Abutments)
  • umfangreiche Möglichkeit der Verwendung vollwertig artikulierter Modelle inkl. Artikulator
  • Aufbissschienen; optimal durch vollwertigen virtuellen Artikulator zu designen
  • einteilige individuelle Abutments, direkt verschraubte Implantatbrücken und Implantatstege
  • verwenden von Situationsmodellen und WaxUp-Konstruktionen
  • keine Lizenzgebühren; dadurch keine laufenden Kosten
© 2018 imes-icore GmbH