Unsere Dentalmaschinen

Optimal aufeinander abgestimmte Maschinen und Verbrauchsmaterialien

garantieren effektive Produktionsabläufe und führen zu einem neuen Qualitätsbewusstsein.

CORiTEC one
  • Bearbeitung aller gängigen CAD/CAM Blöcke 
  • Multiadapter für bis zu drei Standard-Blöcke oder Maxi-Blöcke
    (65 mm x 40 mm x 20 mm)
  • minimale Stellfläche
Mehr erfahren
CORiTEC 150i Serie
  • ermöglicht präzise Bearbeitung von Ronden- und Blockform
  • einmaliges Verhältnis von Maschinengröße und Funktionalität
  • Halboffener Rohlinghalter als Standard
    (C-Clamp)
  • Ideal für Ihr Labor!
Mehr erfahren
CORiTEC 250i Serie
  • 5-Achs-Simultanbearbeitung von Ronden und Blöcken
  • vollautomatischen 10-fach Werkzeugwechsler
  • SmartControl Steuerungssoftware
  • Ideal für Zahntechniker
Mehr erfahren

CORiTEC 350i Serie
  • vielseitige Bearbeitung von bis zu 12 Rohlingen im mannlosen Betrieb
  • Bearbeitung aller relevanten Rohlings-Materialien
  • 20-fach Werkzeugwechsler
  • Ideal für Dentallabore & Fräszentren
Mehr erfahren
CORiTEC 650i Serie
  • Hochfrequenz-Spindel bis
    50.000 U/min und 3,2 kW mit
    HSK 25-Werkzeugaufnahme
  • voll integrierten automatischen
    16-fachen Rohlingwechsler
  • Bearbeiten rund um die Uhr möglich
Mehr erfahren
CORiTEC 350i robot
  • Bestückung mit bis zu
    84 Dental-Rohlingen möglich
  • 24 Stunden Produktion
    vollautomatisiert möglich
  • Fräsen, Schleifen, Polieren und Laserbearbeitung in einer Maschine
Mehr erfahren

Highlights

Mono-Block-
Gusskörper

neuartiger, geschlossener Mono-Block-Gusskörper für Stabilität und Präzision

Nass- und Trockenbearbeitung

unsere CORiTEC Dentalfräsmaschinen können nass- und trocken bearbeiten (Maschinentyp abhängig)

Leistungsstarke
Bearbeitung

mit unserer High-End Spindel bis 100.000 U/min ist eine leistungsstarke Bearbeitung möglich

Ergonomische Handhabung

die intuitive grafische Oberfläche macht es möglich unsere Maschinen via Touchscreen-Bedienung einfach zu bedienen

Temperaturkompensation

hohe Präzision durch integrierte Temperaturkompensation

keine externe Druckluft

selbstständiger Betrieb ohne externe Druckluft möglich

Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um CAD/CAM Fräsmaschine

Damit Sie sich bestmöglich über Dentalfräsmaschinen informieren können, haben wir in diesem Bereich alle wichtigen Hintergrundinformationen zu unseren Fräsmaschinen zusammengetragen. Darin gehen wir detailliert auf Fragen ein, mit denen wir in unserer täglichen Arbeit häufig konfrontiert werden. Wir hoffen, dass Ihnen die Antworten in diesem FAQ (Frequently Asked Questions) eine wertvolle Informationsquelle und Entscheidungshilfe sein werden.

Allgemeine Infos zu CAD/CAM Dentralfräsmaschinen

  1. Was ist eine CAD/CAM-Fräsmaschine?
  2. Welche Vorteile hat eine CAD/CAM-Fräsmaschine?
  3. In welchen Bereichen werden CAD/CAM-Fräsmaschinen eingesetzt?
  4. Worin unterscheiden sich CAD/CAM-Fräsmaschine?
  5. Was zeichnet eine gute CAD/CAM-Fräsmaschine aus?

CNC-Technik

  1. Was muss ich über die CNC-Steuerungs- und Antriebstechnologie wissen?
           8.1 Was ist der Unterschied zwischen Schritt- und Servomotortechnologie?
           8.2 Worin unterscheidet sich die DC- von der AC-Servomotortechnologie?
           8.3 Was ist ein Linearmotorantrieb für CNC-Fräsmaschinen und worin liegen seine Vorteile?
  2. Was bedeutet HSC-Fräsen (HSC-Frästechnologie)?
  3. Hauptspindelantriebe (Frässpindeln) für CNC-Fräsmaschinen
          10.1 Was ist der Unterschied zwischen einem pneumatischem Direktwechsler und einem automatischen Werkzeugwechsler mit Steilkegelaufnahmen?
  4. Welche Frässpindelleistung ist für welche Anwendung geeignet?
  5. Welche Voraussetzungen müssen für das Aufstellen einer CNC-Fräsmaschine gegeben sein?

Dentalfräsmaschine kaufen

  1. Wie lange ist die Lieferzeit einer dentalen CAD/CAM-Fräsmaschine?
  2. Was kostet eine Dentalfräsmaschine?
  3. Verkauft die imes-icore GmbH ebenfalls gebrauchte Dental-Fräsmaschinen?
  4. Welche Konfigurationsmöglichkeiten gibt es bei einer CAD/CAM-Fräsmaschine?
  5. Welche Gewährleistung geben wir auf unsere Dentalfräsen?
  6. Welche Serviceintervalle hat eine CAD/CAM-Fräsmaschine?
  7. Wie sind die Servicezeiten unserer Techniker für Dentalfrässysteme?
  8. Welche Umbau-Erweiterungsmöglichkeiten gibt es für dentale Fräsmaschinen?

Allgemeine Infos zu CNC-Fräsmaschinen

1. Was ist eine CAD/CAM-Fräsmaschine?

Eine CAD/CAM Fräsmaschine ist ein System, welches durch die Verwendung moderner Steuerungstechnik Zahnimpantate hochpräzise bearbeiten und zerspanen kann. 

2. Welche Vorteile hat eine CAD/CAM-Fräsmaschine?

Im Vergleich zu herkömmlichen Fräsen liegt der entscheidende Vorteil einer CNC-Fräsmaschine ganz klar in deren rechnergestützten Steuerung. Diese macht es möglich, aus zahlreichen Ausgangsmaterialien wie Holz, Metall oder Stein, hochpräzise und diffizile Formen und Profile anzufertigen. Dank der modernen Steuerungstechnik werden jegliche Arbeitsschritte automatisch und fehlerfrei durchgeführt und zeitgleich hohe Stückzahlen erzielt.

3. In welchen Bereichen werden CAD/CAM Fräsmaschinen eingesetzt?

Wir haben eine große Auswahl an Dentalfräsmaschinen. Man kann diese in spezifische Bereiche für Fräszentren, Praxislabore/ Klinken und Dentallabore einteilen.

CAD/CAM-Fräsmaschinen für Fräszentren

Unsere Fräsmaschinen der CORiTEC 350i Serie ist genau das Richtige, wenn Sie flexibel, präzise und produktiv zerspanen möchten. Für die Fertigung von Teilen in kleinen und großen Stückzahlen ist sie hervorragend geeignet. Durch ihre kompakte Bauweise ist die CORiTEC 350i Serie für die höchste Ansprüche des Dentallabors oder Fräszentrums geeignet.

CAD/CAM-Fräsmaschinen für Praxislabore oder Kliniken

Unsere CORiTEC 150i gibts es in 3 verschiedenen Ausführungen. Die Maschine bietet ein perfektes Verhältnis von Maschinengröße und Funktionalität für ihr Labor.

CAD/CAM-Fräsmaschinen für Dentallabor

Unsere CORiTEC 250i Loader PRO ist eine automatisierte Fräsmaschine, die ihre Fräsarbeiten auf kleinstem Raum fräst. Die CORiTEC 250i Loader PRO ist ideal für Zahntechniker, die ihren Arbeitsalltag unabhängiger gestalten möchten.

4. Worin unterscheiden sich CAD/CAM Fräsmaschinen?

Je nach Anwendungsfall unterscheiden sich dentale CAD/CAM Fräsmaschinen zum Beispiel in ihrer Größe und der Art des Aufbaus. So ist der „Verfahrbereich“ der Maschine abhängig von der Größe der Anlage und kann zwischen 300 x 200 mm bis hin zu 3000 x 6000 mm betragen. Auch die Anzahl der möglichen Achsen hängt mit dem Aufbau der Maschine zusammen. Je nachdem welches Material bearbeitet werden soll, können verschiedene Hauptspindelantriebe mit einer Leistungsspanne von 300 W bis zu 12 KW zum Einsatz kommen. Die Hauptspindelantriebe unterscheiden sich dabei zusätzlich in den Werkzeugwechselarten. Es gibt Hauptspindelantriebe, bei denen das Werkzeug manuell gewechselt werden muss und solche, die für einen automatischen Werkzeugwechsel ausgelegt sind. Die Werkzeugwechsler sind ebenfalls in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Die Spannweite reicht von 3-fach bis hin zu 50-fach Werkzeugwechslern. Bei der Auswahl des richtigen Werkzeugwechslers muss unbedingt die Schnittstelle des Hauptspindelantriebes beachtet werden. Ein weiterer maßgeblicher Unterschied besteht in der Antriebsart der Achsen. Die einfachste Antriebsart ist ein Linearantrieb, der durch einen Schrittmotor angetrieben wird. Die nächsthöhere Technologiestufe ist ein Linearantrieb, der von einem Servomotor angetrieben wird. Die High End-Lösung besteht aus Linearachsen mit Linearmotoren, die über digitale Messsysteme (Glasmaßstäbe) verfügen.

Falls Sie sich unsicher sind, welche Dentalfräsmaschine die richtige für Ihren Anwendungsbereich ist, können Sie uns gerne kontaktieren. Gemeinsam finden wir die optimale Lösung für Sie.

5. Was zeichnet eine gute CAD/CAM-Fräsmaschine aus?

Da Dentalfräsmaschinen so vielseitig sind, zeichnet sich eine guter Dental Fräser durch ihr attraktives Preis-Leistungsverhältnis aus. Schließlich können CAD/CAM-Systeme ihrer Anforderung entsprechend in völlig verschiedenen Ausbaustufen produziert werden. Es ist also nicht immer notwendig, hochpräzise Systeme einzusetzen, die im Toleranzbereich von 8µm fräsen. Dennoch gibt es einige Eigenschaften, die jede gute CNC-Fräse mitbringen sollte. Hierzu zählen sowohl die Prozesssicherheit als auch eine hohe geometrische Genauigkeit und Dynamik. Eine intuitive Bedienung, eine hohe Verfahrensgeschwindigkeit sowie die Modifizierbarkeit und offene Schnittstellen runden das Anforderungsprofil einer guten CNC-Fräsmaschine ab.

CNC-Technik

8. Was muss ich über die CNC-Steuerungs- und Antriebstechnologie wissen?

8.1. Was ist der Unterschied zwischen Schritt- und Servomotortechnologie?

Der Servoantrieb ist ein geregeltes (geschlossenes) System und besitzt einen Drehgeber (Encoder) für die Wegmessung, bzw. Erfassung der aktuellen Position. Somit findet ein stetiger Vergleich zwischen Soll- und Ist-Position statt, wodurch der Servoantrieb exakt gemäß dem vorgegebenen Bahnprofil fährt. Darüber hinaus hat der Servomotor ein hohes Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich. Demgegenüber ist der Schrittmotorantrieb ein gesteuertes (offenes) System, in dem die Positionierung durch die Vorgabe der Anzahl von Steuerimpulsen (Schritte) erfolgt. Das Drehmoment nimmt über den Drehzahlbereich ab. Bei Überschreitung besteht die Gefahr von „Schrittverlust“.

Vorteile von Servomotoren gegenüber Schrittmotoren

  • Erfassen der aktuellen Position
  • Ständiger Soll-/Ist-Vergleich
  • Homogenerer Bahnbetrieb bzw. homogenes Bahnverhalten (Look-ahead)
  • Höhere Dynamik führt zu wesentlich höheren Vorschüben und Geschwindigkeiten

8.2. Worin unterscheidet sich die DC- von der AC-Servomotortechnologie?

DC-Servomotoren sind bürstenbehaftete (Kohlebürsten) Motoren. AC-Servomotoren sind bürstenlose und somit wartungsfreie Fräsmotoren. Ferner verfügen die AC-Servos über sehr ruhige Laufeigenschaften, eine wesentlich höhere Dynamik und ein sehr gutes Regelverhalten.

8.3. Was ist ein Linearmotorantrieb für CNC-Fräsmaschinen und worin liegen seine Vorteile?

Ein Linearmotor ist ein Elektromotor im "ausgebreiteten Zustand". Während die Vorschubkräfte normalerweise von einem sich drehenden Elektromotor (DC-/AC-Servomotor) erzeugt und in eine translatorische Bewegung umgesetzt - die Bewegung also "indirekt" herbeigeführt – werden, ermöglichen es Linearmotoren direkt, eine translatorische Bewegung darzustellen. Aus diesem Grund nennt man sie auch "Direktantriebe".

Vorteile des Linearmotors in CNC-Fräsen

  • Sehr hohe Dynamik und hohe Beschleunigung
  • Keine mechanische Reibung
  • Kein Umkehrspiel
  • Kein Achs- oder Positionierproblem
  • Keine mechanischen Übertragungsglieder

9. Was bedeutet HSC-Fräsen (HSC-Frästechnologie)?

HSC-Fräsen steht für High Speed Cutting – also dem Hochgeschwindigkeitszerspanen. Voraussetzungen für das HSC-Fräsen sind:

  • hochdynamische CNC-Fräsmaschinen mit sehr schneller Steuerungstechnik (Regelzykluszeit < 1ms), um die hohen Vorschubgeschwindigkeiten und die Bahntreue auch bei komplexen Geometrieformen halten zu können
  • ein stabiler mechanischer Aufbau der CNC-Fräsanlage mit guten Dämpfungseigenschaften
  • Hochfrequenzspindeln, die insbesondere bei den sehr häufig eingesetzten kleinen Werkzeugen die erforderlichen Drehzahlen zur Verfügung stellen
  • höchste Rundlaufgenauigkeiten (ca. 3 bis 4 µm)
  • CAD/CAM-Frässysteme mit HSC-Frässtrategien

Unsere CNC-Fräsen in der Produktgruppe HSC-Premium erfüllen alle diese Kriterien.

10. Hauptspindelantriebe (Frässpindeln) für CNC-Fräsmaschinen

10.1. Was ist der Unterschied zwischen einem pneumatischem Direktwechsler und einem automatischen Werkzeugwechsler mit Steilkegelaufnahmen?

Bei dem pneumatischen Direktwechselsystem werden die Fräswerkzeuge direkt in die Werkzeugstation der CNC-Fräsmaschine gesteckt. Die Position (Lage) des Werkzeugs wird durch spezielle Fixierringe, die über die Fräswerkzeuge gezogen werden, begrenzt.

11. Welche Frässpindelleistung ist für welche Anwendung geeignet?

Die benötigte Spindelleistung ist auf die jeweilige Fräsanwendung abgestimmt. Für Gravierarbeiten verwendet man beispielsweise Motoren mit kleinerer Leistung, aber sehr hohen Drehzahlen. Je nachdem welche Fräser eingesetzt werden sollen, benötigt man eine Frässpindel mit entsprechender Schnittstelle, wie zum Beispiel HSK E25, HSK E32, SK20, SK30, SK40 etc. Bei Fragen zur Spindelleistung für Ihre Anwendung wenden Sie sich einfach direkt an uns.

12. Welche Voraussetzungen müssen für das Aufstellen einer CNC-Fräsmaschine gegeben sein?

Die CNC-Fräsmaschine benötigt entsprechend des Hauptspindelantriebes und der Ausstattung der Anlage einen passenden Stromanschluss. Falls vorgesehen, werden sowohl trockene als auch öl-freie Druckluft sowie jeweils ein Anschluss für Vakuumpumpe, Absauganlage usw. benötigt.

Dentalfräsemaschine kaufen

13. Wie lange ist die Lieferzeit einer dentalen CAD/CAM-Fräsmaschine?

Die Lieferzeit einer CNC-Fräsmaschine ist abhängig vom jeweiligen Maschinensystem. Zum Beispiel haben ICP-Fräsmaschinen eine Lieferzeit von 4 bis 6 Wochen. Bei Standardfräsmaschinen mit Servomotoren beträgt die Lieferzeit ca. 8 bis 10 Wochen, während die Lieferzeit von Sonder-CNC-Fräsen, die auf den Kunden „zugeschnitten“ sind, zwischen 12 bis 26 Wochen variiert. Diese Varianz entsteht durch die individuelle Komplexität der Anlage und der Steuerung. Eine CNC-Fräsmaschine für Vorführungszwecke ist selbstverständlich sofort verfügbar.

14. Was kostet eine Dentalfräsmaschine?

Was eine CNC Fräse kosten darf, hängt mit dem gewünschten Anlagensystem und dem Umfang des gewählten Zubehörs zusammen. Eine kleine Tischmaschine ist beispielsweise bereits ab ca. 4.000 Euro erhältlich, während High End Systeme mit Heidenhainsteuerung einen entsprechend höheren Bezugspreis aufweisen.

15. Verkauft die imes-icore GmbH ebenfalls gebrauchte Dental-Fräsmaschinen?

Hin und wieder kommt es vor, dass Kunden eine alte Fräsmaschine in Zahlung geben, wenn sie eine neue CNC-Fräsmaschine beziehen möchten. Dadurch ist es durchaus möglich, dass wir gebrauchte CNC-Fräsmaschinen verfügbar haben. Wir veräußern diese weiter, wenn Sie eine CNC-Fräsmaschine gebraucht kaufen möchten.

16. Welche Konfigurationsmöglichkeiten gibt es bei einer CAD/CAM-Fräsmaschine?

Die Möglichkeiten eine CNC-Fräsmaschine auszustatten sind vielfältig. Hauptspindelantriebe, Längenmesssysteme, Werkzeugwechsler, Kühlsysteme, Absauganlagen und diverse weitere Komponenten können vom Kunden frei gewählt werden. Die Vielzahl an Möglichkeiten bei der Auswahl der einzelnen Bauteile ermöglicht einen sehr hohen Individualisierungs- und Spezialisierungsgrad.

17. Welche Gewährleistung geben wir auf unsere Dentalfräsen?

Auf jede CNC-Fräsmaschine erhalten unsere Kunden 12 Monate Garantie. Auf Hauptspindelantriebe (rotierende Teile) gewähren wir, wie gesetzlich vorgeschrieben, eine sechsmonatige Garantie. Diese kann zu fairen Konditionen verlängert werden.

18. Welche Serviceintervalle hat eine CAD/CAM-Fräsmaschine?

Je nach Auslastung der CNC-Anlage empfehlen wir unterschiedliche Wartungsintervalle. Im Einschichtbetrieb empfehlen wir mindestens eine Wartung pro Jahr. Im Mehrschichtbetrieb sollte hingegen eine Wartung pro Halbjahr erfolgen. Das Säubern und Reinigen einer CNC-Fräsmaschine kann hingegen vom Kunden selbst durchgeführt werden. Gleiches gilt für kleinere Wartungsarbeiten an der CNC-Fräse.

19. Wie sind die Servicezeiten unserer Techniker für Dentalfrässysteme?

Unser Service ist von Montag bis Donnerstag 08.00 – 16.30 Uhr und Freitag von 08.00 – 14.30 Uhr für Sie erreichbar.

20. Welche Umbau-Erweiterungsmöglichkeiten gibt es für dentale Fräsmaschinen?

Unsere CNC-Fräsmaschinen können nachträglich mit optionalen CNC-Zubehör nachgerüstet werden. Beispielsweise können ein stärkerer Hauptspindelantrieb und ein Werkzeugwechsler eingebaut werden. Oder Sie lassen die CNC-Fräse um eine Minimalmengenkühlschmierung oder eine zusätzliche Drehachse ergänzen. Es bieten sich quasi unzählige CNC-Varianten an.

© 2018 imes-icore GmbH