CORiTEC CoCr Disc (NEM-Legierung)

Dental Rohling aus Kobalt-Chrom

CORiTEC CoCr Disc NEM-Legierung

Werkzeuge für CoCr

Die Spezialbeschichtung sowie die Schliffgeometrien sind für die starke Beanspruchung beim Fräsen von CoCr oder Titan ausgelegt. Der doppelte Hinterschliff der Werkzeuge bewirkt ein einfaches Abführen der Späne beim Fräsvorgang und sorgt damit für geringe Temperaturentwicklung. Damit erreichen die Werkzeuge bestmögliche Standzeiten.

Die Fräswerkzeuge für CoCr und Ti sind in zwei Längen verfügbar. Die kurze Ausführung ist für die Bearbeitung von Rohlingen bis 15 mm Höhe geeignet. Die lange Ausführung ist geeignet für Rohlinge von 16 mm bis 20 mm. Generell wird immer bei der Bearbeitung von harten Werkstoffen empfohlen, möglichst kurze Werkzeuge zu benutzen, um optimale mechanische Fräseigenschaften zu gewährleisten. Dadurch wird eine optimale Standzeit der Werkzeuge erreicht.

Die Bearbeitung in CoCr erfolgt in der Regel in Trockenbearbeitung, die Bearbeitung in Titan muss in Nassbearbeitung erfolgen.

Die Fräswerkzeuge für CoCr und Titan sind als Radiusfräser in zwei unterschiedlichen Längen verfügbar in den Abstufungen 3,0 mm, 2,0 mm, 1,0 mm und 0,6 mm Durchmesser.

Für die Bearbeitung von komplexen Strukturen wie z.B. einem Abutment-Interface, sind zusätzlich noch Fräswerkzeuge mit speziellen Geometrien verfügbar.

 

Eigenschaften

  • Hervorragende mechanische Eigenschaften
  • Sehr gute thermische Eigenschaften
  • Perfekte Passgenauigkeit aller Restaurationen
    bis hin zu weitspannigen Brücken
  • Sehr gute Biokompatibilität
  • Hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Sehr gute Fräsqualität

 

Indikationsspektrum
  • Einzelkäppchen
  • Einzelkronen
  • Brücken bis zu 16 Gliedern, Vollbrücken und VMK-Technik
  • Konus- und Teleskoptechnik
  • Primär- und Sekundärteile
  • Implantatkonstruktionen
  • Klebebrücken

 

File Downloads
© 2018 imes-icore GmbH