Dentale Innovationen: imes-icore kooperiert mit Prof. Dr. Zöllner

Stands for innovations: Prof. Dr. Zöllner

Die imes-icore GmbH steht für Dental-Fräsmaschinen höchster Qualitat – made in Germany. Unsere Kunden reichen dabei von Dentallaboren bis hin zu Zahnärzten. Um diesen bestmögliche Ergebnisse und die neuesten technischen Neuerungen bieten zu können, arbeiten wir stets an der Weiterentwicklung unserer Dentalmaschinen. Dafür greifen wir auf das Wissen und das Know-How der qualifiziertesten Branchenexperten zurück, um uns in Sachen Qualität und Leistung kontinuierlich noch weiter zu steigern. Ab sofort verstärkt uns im Rahmen einer Kooperation Prof. Dr. Zöllner mit seinem Team bei unserer Vision, die besten Lösungen und Innovationen innerhalb der Branche anzubieten.

Prof. Dr. Zöllner und sein Kollege Dr. Herzberg besitzen eine Gemeinschaftspraxis in Witten in Nordrhein-Westfalen. Neben der erstklassigen Versorgung von Patienten steht das Team rund um Prof. Dr. Zöllner für Entwicklung, Forschung und Anwendung von modernster Technik im Bereich der Prothetik und der Implantatologie. Diese Tatsache macht den Mediziner mit Forschungstätigkeit in Deutschland (Universität Witten/Herdecke, Steinbeis Hochschule Berlin), Schweiz (Universität Bern) und USA (Harvard University) mitsamt seinen Kollegen ideal für eine Kooperation mit der imes-icore GmbH.

Innovationen für unsere Maschinen

Auch in Zukunft versuchen wir alles für die Forschung und die Weiterentwicklung unserer Produkte. Unser Ziel ist es, nicht nur Zahnlaboren, sondern auch Zahnärzten die Arbeit so gut es geht zu vereinfachen und mit unseren Maschinen jeden Patientenwunsch zu erfüllen. Daher arbeiten wir intensiv daran, unsere beste Chairside-Maschine kontinuierlich besser zu machen. Für den Patienten bedeutet das weniger Wartezeit, weniger Sitzungen beim Zahnarzt und ein individuell angefertigtes Ergebnis, das höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird.  Und auch den Zahnärzten wollen wir in Zukunft mit unseren Innovationen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Dafür sorgen leistungsstärkere und einfacher zu bedienende Maschinen, mit der die Arbeit in der Praxis schneller und leichter von der Hand geht.