CORiTEC one erreicht bei Merlon-Test Platz eins

CORiTEC one belegt ersten Platz bei Merlon-Test

Die CORiTEC one der imes-icore® GmbH wurde als qualitativ hochwertige Maschine für den Chairside-Bereich entwickelt. Dass sie dafür alle Qualitätsansprüche erfüllt, zeigte sich jetzt bei einem sogenannten „Merlon-Test“. Dieser wurde im Rahmen einer Studie von der VITA Zahnfabrik GmbH durchgeführt. Die deutsche Firma entwickelt seit über 90 Jahren Materialien und Technologien für die dentale Branche. Bei der Bearbeitung von Feldspat-Keramik erzeugte die CORiTEC one die besten Ergebnisse innerhalb der Studie und sicherte sich somit in diesem Bereich den ersten Platz.

Durch die Studie sollte die Hypothese getestet werden, ob der Merlon-Test ein geeignetes Verfahren ist um herauszufinden, ob bestimmte Bearbeitungsprozesse für verschiedene Materialien geeignet sind. Aus diesem Grund wurden zwei Hypothesen aufgestellt, die getestet werden sollten. Erstens: Je dünner die Wandgeometrie von Zinnen beim Fräsen ist, desto mehr brechen diese ab. Und zweitens: Je aggressiver beziehungsweise schneller der Bearbeitungsprozess ist, desto mehr Zinnen brechen. Die Ergebnisse wurden mit Hilfe eines Standard-Protokolls verglichen, was für eine bessere Vergleichbarkeit unter den Teilnehmern sorgte.

Merlon-Test: CORiTEC one mit besten Ergebnissen

Die imes-icore GmbH trat mit der CORiTEC one und eigener CAM-Software gegen die Konkurrenz an. Das Endergebnis: Im Bereich der abgebrochenen Zinnen lieferte die CORiTEC one Ergebnisse, die sich deutlich von denen der Konkurrenz absetzten.

Die VITA Zahnfabrik fasste die Ergebnisse der Studie abschließend zusammen. Beide zuvor aufgestellten Hypothesen wurden durch den Merlon-Test bestätigt. Die CORiTEC one von imes-icore® bestand dabei in beiden Tests und lieferte im Bereich der Feldspat-Keramik die mit Abstand besten Ergebnisse. Das unterstreicht den Ansatz, dass die CORiTEC one die hohen Qualitätsansprüche für den Chairside-Bereich übertrifft und beste Ergebnisse mit maximaler Präzision liefert.