Direkt für Sie da:+49 (0) 6672-898 228

CNC-Fräsmaschinen

 

Einsatzgebiete der CNC-Maschinen:

Um der Anwendungsgruppe eine einfachere Auswahl bei dem entsprechenden Maschinensystem zu ermöglichen, unterteilen wir unsere CNC-Frässysteme in:

Economy-Serie - CNC-Fräsmaschinen mit geringer Aufstellfläche für kleine Betriebe, Ausbildung oder Prototyping

Industry-Serie - CNC-Fräsmaschinen Systeme für die Serienfertigung von Fräserzeugnissen mit großen Verfahrwegen

Premium-Serie -  CNC-Fräsmaschinen Systeme für die Bearbeitung von hochgenauen Teilen wie z.B. für den Formenbau oder Mikrobearbeitung

 

Von der anspruchsvollen Medizintechnik, bis zu großen, flexiblen Industrieanlagen

Die imes-icore GmbH bietet branchenübergreifende Lösungen für Industrie und Medizin. Davon profitieren Sie als unser Kunde. Die stetige Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Zubehör für CNC-Fräsmaschinen gewährleisten einen langfristigen und reibungslosen Produktionsverlauf. Unsere Servicekräfte sind permanent für Sie und die Weiterentwicklung neuer Technologien und neuen CNC-Fräsmaschinen im Einsatz. Durch die Kompetenz im medizinischen Dentalfräsmaschinen bereich und der Fertigung von industriellen CNC-Fräsmaschinen, ergeben sich vermehrt Synergien (z.B. Kompaktere Bauweise, Bearbeitung neuer Materialien wie Keramik, Titan oder Composit-Werkstoffen), von denen Sie als Kunde der imes-icore GmbH ebenfalls profitieren. So nutzen wir z.B. das Gestein Granit, als optimalen Basisaufbau der Kinematik für unsere CNC-Fräsmaschinen. Dies schlägt sich in der Qualität und Stabilität unserer Fräsmashcinen positiv nieder. Tausende zufriedene Kunden, geben uns Recht.

In absteigender Reihenfolge

In absteigender Reihenfolge

 

FAQ's (Frequently Asked Questions) über CNC-Fräsmaschinen von imes-icore

Dieser Bereich ist ein Highlight und ein wertvoller Service bei der Auswahl Ihres CNC-Fräsmaschinen-Systems, um alle wichtigen und notwendigen Hintergrundinformationen zu unseren Fräsmaschinen zu erfahren.   

Die einzelnen Fragen zu unseren Fräsmaschinen gliedern sich in unterschiedliche Themenbereiche:


1. CNC-Steuerungs- und Antriebstechnologie

1.1 Was ist der Unterschied zwischen Schritt- und Servomotortechnologie?

1.2 Worin unterscheidet sich die DC- von der AC-Servomotortechnologie?

1.3 Was ist ein Linearmotorantrieb und worin liegen seine Vorteile?

1.4 Was bedeutet HSC-Fräsen (HSC-Frästechnologie)? 

 

2. CAD/CAM/CNC-Software für CNC-Fräsmaschinen

2.1 Was ist der Unterschied zwischen den Steuerungsprogrammen WIN-Remote und MM2000? Bei welchen CNC-Fräsanlagen kommen sie zum Einsatz?

2.2 Ich nutze bereits ein CAD-System. Ist die Verwendung Ihrer CAD/CAM-Lösungen isyCAM 2.8 / isyCAM 3.6 zum Betreiben der CNC-Fräsmaschinen notwendig?

2.3 Welche Hardwarevoraussetzungen werden für das Programm isyCAM benötigt?

2.4 Lassen sich NC-Daten im G-Code - Format (DIN-ISO 66025), die aus alternativen CAM-Frässystemen kommen, einlesen und bearbeiten (fräsen)?


3. Hauptspindelantriebe (Frässpindeln) für CNC-Fräsmaschinen

3.1 Was ist der Unterschied zwischen einem pneumatischem Direktwechsler und einem automatischen Werkzeugwechsler mit Steilkegelaufnahmen?

 

4. Wie lange ist die Lieferzeit von einer CNC-Fräsmaschine?

5. Welche Kosten sind für eine CNC-Fräsmaschine zu veranschlagen?

6. Verkauft die imes-icore GmbH ebenfalls gebrauchte CNC-Fräsmaschinen?

7. Worin unterscheiden sich CNC-Fräsmaschinen?

8. Welche Konfigurationsmöglichkeiten gibt es bei CNC-Fräsmaschinen?

9. Welche Gewährleistung gibt es bei Fräsmaschinen?

10. Welche Serviceintervalle hat eine CNC-Fräsmaschine?

11. Wie sind die Servicezeiten unserer Techniker für CNC-Frässysteme?

12. Welche Umbau-Erweiterungsmöglichkeiten gibt es für Fräsmaschinen?

13. Welche Frässpindelleistung ist für welche Anwendung geeignet?

14. Welche Voraussetzungen müssen für das Aufstellen einer CNC-Fräsmaschine gegeben sein?

 


 

1. CNC-Steuerungs- und Antriebstechnologie

1.1 Was ist der Unterschied zwischen Schritt- und Servomotortechnologie?

Der Servoantrieb ist ein geregeltes (geschlossenes) System.
Der Servomotor hat einen Drehgeber (Encoder) für die Wegmessung, bzw. Erfassung der aktuellen Position. Somit findet ein stetiger Vergleich zwischen Soll- und Istposition statt. Dadurch fährt der Servoantrieb exakt gemäß dem vorgegebenen Bahnprofil. Darüber hinaus hat der Servomotor ein hohes Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich.

Der Schrittmotorantrieb ist ein gesteuertes (offenes) System. Die Positionierung erfolgt durch die Vorgabe der Anzahl von Steuerimpulsen (Schritte). Das Drehmoment nimmt über den Drehzahlbereich ab, bei Überschreitung besteht die Gefahr von „Schrittverlust“.

Vorteil des Servomotors gegenüber des Schrittmotors für CNC-Fräsen:

  • Erfassen der aktuellen Position.
  • Ständiger Soll-/Ist-Vergleich.
  • Homogenerer Bahnbetrieb/Bahnverhalten (Look-ahead).
  • Höhere Dynamik => wesentlich höhere Vorschübe und Geschwindigkeiten

1.2 Worin unterscheidet sich die DC- von der AC-Servomotortechnologie?

DC-Servomotoren sind bürstenbehaftete (Kohlebürsten) Motoren. AC-Servomotoren sind bürstenlose und somit wartungsfreie Motoren. Ferner verfügen die AC-Servos über sehr ruhige Laufeigenschaften, einer wesentlich höheren Dynamik und ein sehr gutes Regelverhalten. 

 

1.3 Was ist ein Linearmotorantrieb für CNC-Fräsmaschinen und worin liegen seine Vorteile?

Ein Linearmotor ist ein Elektromotor im "ausgebreiteten Zustand".

Normalerweise werden Vorschubkräfte von einem sich drehenden Elektromotor (DC-/AC-Servomotor) erzeugt und in eine translatorische Bewegung umgesetzt. Die Bewegung wird also "indirekt" herbeigeführt. Linearmotoren ermöglichen es direkt eine translatorische Bewegung darzustellen, man nennt sie deswegen auch "Direktantriebe".

Vorteile des Linearmotors:

  • sehr hohe Dynamik und hohe Beschleunigung
  • keine mechanische Reibung
  • kein Umkehrspiel
  • kein Achs- oder Positionierproblem
  • keine mechanischen Übertragungsglieder

 

1.4 Was bedeutet HSC-Fräsen (HSC-Frästechnologie)?

HSC-Fräsen steht für High Speed Cutting.

Voraussetzungen für das HSC-Fräsen sind:

  • hochdynamische CNC-Fräsmaschinen mit sehr schneller Steuerungstechnik (Regelzykluszeit < 1ms), um die hohen Vorschubgeschwindigkeiten und die Bahntreue auch bei komplexen Geometrieformen halten zu können
  • stabiler mechanischer Aufbau einer CNC-Anlage mit guten Dämpfungseigenschaften
  • Hochfrequenzspindeln, die insbesondere bei den sehr häufig eingesetzten kleinen Werkzeugen die erforderlichen Drehzahlen zur Verfügung stellen
  • höchste Rundlaufgenauigkeiten (ca. 3 bis 4 µm)
  • CAD/CAM-Frässysteme mit HSC-Frässtrategien

Die CNC-Maschinen in der Produktgruppe HSC-Premium erfüllen alle diese Kriterien.


2. CAD/CAM/CNC-Software für CNC-Fräsmaschinen

2.1 Was ist der Unterschied zwischen den Steuerungsprogrammen WIN-Remote und MM2000? Bei welchen CNC-Fräsmaschinen kommen sie zum Einsatz?

Beide Programme sind Steuerprogramme (Interpreterprogramme) zum Bedienen von CNC-Anlagen und das Abarbeiten der NC-Programme. Das Programm WIN-Remote findet seinen Einsatz in allen Anlagen der Produktgruppe "economy-cnc-fräsmaschinen", sowie in den Gestellfräsmaschinen der Serie GFV mit DC-Servotechnik. WIN-Remote kommuniziert mit unterschiedlichen Steuerungen: IMC4, Multi-F (Logosol), CAN-BUS.

Das Programm MM2000 ist die Steuer- und Bedienoberfläche der HMC2000-Steuerung und somit auf allen Anlagen (GFY/GPY/SFY/SPY-Fräsmaschinen, PREMIUM-Fräsmaschinen Baureihe) mit AC-Servo- oder Linearmotortechnik einsatzbereit.

2.2 Ich nutze bereits ein CAD-System. Ist die Verwendung Ihrer CAD/CAM-Lösungen isyCAM 2.8 / isyCAM 3.6 zum Betreiben der CNC-Anlagen notwendig?

Das Programm isyCAM 2.8 ist die Basissoftware aller CNC-Fäsmaschinen. Dieses einfach zu bedienende Programm erlaubt auf der einen Seite das Konstruieren von 2D-Konturen, sowie das Importieren und Weiterverarbeiten von Fremddaten, z.B. DXF, AI oder EPS. Auf der anderen Seite werden die NC-Bahnen durch das integrierte CAM-Modul mit allen erdenklichen Frässtrategien generiert.

Das Programm isyCAM 3.6 kann optional erworben werden und ermöglicht alle Funktionen eines professionellen Einsatzes für die Konstruktion und die Bearbeitung von 3D-Bauteilen.

Sofern Sie bereits mit einem CAM-System arbeiten ist die Verwendung nicht zwingend erforderlich. Gerne überzeugen wir Sie aber von den unbeschreiblichen Vorteilen dieser einmaligen CAD/CAM-Software mit dem am Markt wohl einzigartigen Preis-/Leistungsverhältnis.

 

2.3 Welche Hardwarevoraussetzungen werden für das Programm isyCAM benötigt?

Für die Verwendung des Programms isyCAM gibt es keine vorgeschriebene Hardware-Voraussetzung. Jeder handelsübliche Rechner ist für die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten bestens geeignet.

2.4 Lassen sich NC-Daten im G-Code - Format (DIN-ISO 66025), die aus alternativen CAM-Frässystemen kommen, einlesen und bearbeiten (fräsen)?

In der Steuer- und Bedienoberfläche MM2000 ist das Einlesen von G-Code-Files standardmäßig möglich. Für das WIN-Remote bieten wir ein spezielles Erweiterungsmodul an.

 


3. Hauptspindelantriebe (Frässpindeln) für CNC-Fräsmaschinen

3.1 Was ist der Unterschied zwischen einem pneumatischem Direktwechsler und einem automatischen Werkzeugwechsler mit Steilkegelaufnahmen?

Bei dem pneumatischen Direktwechselsystem werden die Fräswerkzeuge direkt in die Werkzeugstation der Fräsmaschine gesteckt. Die Position (Lage) des Werkzeugs wird durch spezielle Fixierringe, die über die Fräswerkzeuge gezogen werden, begrenzt. 

 


4. Wie lange ist die Lieferzeit von einer CNC-Fräsmaschine?

Die Lieferzeit der Fräsmaschine ist abhängig vom jeweiligen Maschinensystem. ICP Fräsmaschinen zum Beispiel haben eine Lieferzeit von 4 bis 6 Wochen. Standardfräsmaschinen mit Servomotoren haben eine Lieferzeit von 8-10 Wochen und Sonder-CNC-Maschinen die auf den Kunden „zugeschnitten“ sind 12-26 Wochen, abhängig von der Komplexität der Anlage und Steuerung. Vorführ-Fräsmaschinen sind natürlich sofort verfügbar.

 


5. Welche Kosten sind für eine CNC-Fräsmaschine zu veranschlagen?

Der Preis ist abhängig vom gewünschten Anlagensystem und dem Umfang des gewählten Zubehörs. Eine kleine Tischmaschine ist zum Beispiel schon ab 4000 Euro erhältlich, High End Systeme mit Heidenhainsteuerung hingegen sind entsprechend teurer.

 


6. Verkauft die imes-icore GmbH ebenfalls gebrauchte CNC-Fräsmaschinen?

Hin und wieder kommt es vor das Kunden Ihre alten Fräsmaschinen in Zahlung geben für ein neues CNC-System. Diese Gebraucht-Fräsmaschinen veräußern wir dann weiter.

 


7. Worin unterscheiden sich CNC-Fräsmaschinen?

Je nach Anwendungsfall unterscheiden sich Fräsmaschinen zum Beispiel in ihrer Größe und der Art des Aufbaus. Der Verfahrbereich der Maschine ist abhängig von der Größe der Anlage und kann zwischen 300 x 200 mm bis hin zu 3000 x 6000 mm betragen. Die Anzahl der möglichen Achsen ist abhängig vom Aufbau der Maschine. Je nach dem welches Material bearbeitet werden soll können andere Hauptspindelantriebe mit einer Leistungsspanne von 300 W bis hin zu 12 KW zum Einsatz kommen. Die verschiedenen Hauptspindelantriebe unterscheiden sich dabei auch noch in den Werkzeugwechselarten. Hierbei gibt es Hauptspindelantriebe bei denen das Werkzeug manuell gewechselt werden muss und solche die für einen automatischen Werkzeugwechsel ausgelegt sind. Werkzeugwechsler gibt es ebenfalls in verschiedenen Größen und Ausführungen, die Spannweite reicht von 3-fach bis hin zu 50-fach Werkzeugwechslern. Bei der Auswahl des richtigen Werkzeugwechslers muss unbedingt die Schnittstelle des Hauptspindelantriebes beachtet werden. Ein Weiterer maßgeblicher unterschied besteht in der Antriebsart der Achsen. Die einfachste Antriebsart ist ein Linearantrieb der durch einen Schrittmotor angetrieben wird. Die nächste höhere Technologiestufe ist ein Linearantrieb der durch einen Servomotor angetrieben wird. Die High End Lösung besteht aus Linearachsen mit Linearmotoren die über digitale Messsysteme (Glasmaßstäbe) verfügen.

 


8. Welche Konfigurationsmöglichkeiten gibt es bei CNC-Fräsmaschinen?

Die Möglichkeiten eine Fräsmaschine auszustatten sind vielfältig. Hauptspindelantriebe, Längenmesssysteme, Werkzeugwechsler, Kühlsysteme, Absauganlagen und diverse weitere Komponenten können vom Kunden frei gewählt werden. Die große Anzahl von Möglichkeiten, bei der Auswahl der einzelnen Bauteile, ermöglicht einen sehr hohen Individualisierungsgrad.

 


9. Welche Gewährleistung gibt es bei Fräsmaschinen?

Auf jedes Frässystem erhält der Kunde 12 Monate Garantie. Auf Hauptspindelantriebe (rotierende Teile) gibt es, wie gesetzlich vorgeschrieben, eine 6 monatige Garantie. Diese kann zu fairen Konditionen verlängert werden.

 


10. Welche Serviceintervalle hat eine CNC-Fräsmaschine?

Säubern und reinigen der Fräsmaschine können vom Kunden selbst durchgeführt werden sowie auch kleiner Wartungsarbeiten an der Fräsmaschine. Je nach Auslastung der CNC-Anlage empfehlen wir unterschiedliche Wartungsintervalle. Bei einschichtbetrieb empfehlen wir min. 1 Wartung pro Jahr. Bei mehrschichtbetrieb empfehlen wir 1 Wartung pro Halbjahr.

 


11. Wie sind die Servicezeiten unserer Techniker für CNC-Frässysteme?

Unser Service ist von Montag bis Donnerstag 08.00 – 16.30 Uhr und Freitag von 08.00 – 14.30 Uhr für Sie erreichbar.

 


12. Welche Umbau-Erweiterungsmöglichkeiten gibt es für Fräsmaschinen?

Unsere Fräsmaschinen können auch nachträglich mit optionalen Zubehör nachgerüstet werden. Das kann beispielsweise der Einbau eines stärkeren Hauptspindelantriebes, eines Werkzeugwechslers, das Nachrüsten von Minimalmengenkühlschmierung oder einer zusätzlichen Drehachse sein.

 


13. Welche Frässpindelleistung ist für welche Anwendung geeignet?

Die benötigte Spindelleistung ist auf die jeweilige Fräsanwendung abgestimmt. Für Gravierarbeiten verwendet man beispielsweise Motoren mit kleinerer Leistung aber sehr hohen Drehzahlen. Je nachdem welche Fräser eingesetzt werden sollen benötigt man eine Frässpindel mit entsprechender Schnittstelle, wie zum Beispiel HSK E25, HSK E32, SK20, SK30, SK40 etc.

 


14. Welche Voraussetzungen müssen für das Aufstellen einer CNC-Fräsmaschine gegeben sein?

Die Fräsmaschine benötigen entsprechend des Hauptspindelantriebes und der Ausstattung der Anlage einen passenden Stromanschluss sowie trockene-/ ölfreie Druckluft und einen Anschluss jeweils für Vakuumpumpe, Absauganlage usw. sofern vorgesehen.

 

 Zum FAQ Anfang